Hardware
16.03.2016

Speedlink Kudos Z-9 Test / Review – Gamer Maus mit vielen Features

Speedlink war auf der Gamescom. Und wir natürlich auch. Als Ergebnis präsentieren wir euch nun unseren ersten Test zu einem Speedlink-Produkt. Genauer gesagt der neuen Premium-Maus des Herstellers, der Kudos Z-9. Die neue Gamermaus stellt den Nachfolger der beliebten Kudos RS dar und soll mit seinen Features bei Käufern punkten. Wir uns das neue Modell gefällt, erfahrt ihr im Review.

Speedlink Kudos Z-9

Hersteller Speedlink ist seit 1998 am Markt unterwegs und kann seither auf zahlreiche Erfolge zurückblicken. Im Bereich der Eingabegeräte ist man seit vielen Jahren vertreten, doch in den Gaming Sektor hat man es bisher nicht geschafft, sich durchzusetzen. Seit wenigen Jahren ist man hier jedoch ebenfalls vertreten und auf der letzten Gamescom präsentierte man gleich zwei brandneue Gaming Mäuse und ein Mousepad, die mit ihren Features überzeugen wollen.

Mit der Speedlink Kudos Z-9 haben wir nun das Flaggschiff des Herstellers vorliegen: Eine Gaming Maus, die mit ihren Features und der Verarbeitung bei Interessenten und Besitzern punkten will. Ganz günstige Wege geht man hierbei nicht, sondern man bewegt sich mit 50 Euro im mittleren Preissegment. Wir sind gespannt, was der Hersteller zu diesem Preis leisten kann, denn immerhin sind Speedlink-Produkte ansonsten eher im unteren Preissegment zu finden und konkurrieren keinesfalls mit High-End Produkten am Markt.

Speedlink Kudos Z-9

Zudem stellt die Kudos Z-9 den Nachfolger der beliebten Kudos RS dar. Diese kam noch mit einstellbaren Gewichten daher. Ein nettes Feature, was aber selten mehr als einmal benutzt wird. Beim Nachfolger kommen diese nicht mehr zum Einsatz, dennoch sind wir gespannt, was das Unternehmen aus dem neuen Modell gemacht hat.

Speedlink Kudos Z-9

Ersteindruck der Gamermaus

Schick verpackt kommt die Speedlink Kudos Z-9 bei uns an. Ein auffällig roter Karton schützt die Maus vor äußeren Einflüssen und lässt zeitgleich dank aufklappbarer Front einen Blick auf die Gaming Maus zu. Auf der Verpackung finden sich natürlich alle relevanten Informationen zum Nager: 8.200 DPI Lasersensor (Avago ADNS-9800), neun programmierbare Tasten, 4-Wege-Mausrad, 64-Farben-Beleuchtung und vieles mehr:

  • Individuelle Programmierbarkeit
  • Perfekte Ergonomie
  • Neun programmierbare Tasten, exakt gerastertes 4-Wege-Mausrad plus dpi- und Profil-Schalter
  • Extrem präziser Lasersensor mit einstellbarer Genauigkeit von 50 bis 8.200dpi
  • Komfortable Konfigurations-Software und interner Speicher für Profile und Makros
  • Zero-Response-Time-Tasten für verzögerungsfreie Übertragung
  • 64 einstellbare Farben für die Profil-Indikator-Leiste
  • Rot beleuchtetes 4-Wege-Mausrad
  • Ergonomisch geformt mit Daumenablage für Rechtshänder
  • Flexibles, ummanteltes USB-Kabel mit 1,8m Länge

Speedlink Kudos Z-9

Design und Verarbeitung

Kaum ausgepackt stellt man fest, dass es sich bei der Kudos Z-9 um eine Rechtshänder-Maus handelt, die ergonomisch geformt ist und Ablageflächen für alle Finger (außer den Kleinen) bietet. Äußerst auffällig und aggressiv in einem rot-schwarzen Mix designt, hinterlässt sie einen schicken und dennoch edlen Eindruck, der gekonnt durch einige Akzente abgerundet wird.

Insgesamt ist die Speedlink Kudos Z-9 eher ein Fliegengewicht am Gaming Markt und bringt gerade mal 110 g auf die Waage. Dabei richtet man sich aber auch eher an Spieler, die größere Hände haben, was auf die großzügige Bauweise zurückzuführen ist. Schön ist die Tatsache, dass keinerlei Verarbeitungsmängel festzustellen waren, was bei einer 50 Euro teuren Maus auch alles andere als positiv gewesen wäre. Stattdessen legt Speedlink noch einen drauf und hat der Kudos Z-9 an der einen oder anderen Stelle sogar noch eine Nachbearbeitung verpasst. So ist beispielsweise die Daumenauflage gummiert worden.

Weniger positiv fällt jedoch aus, dass die Speedlink Kudos Z-9 Gaming Maus auf Hochglanz-Elemente setzt, die sehr schnell verschmutzen und mit Fingerabdrücken behaftet sein können. Zum Glück findet man diese jedoch nur an den wenigsten Stellen, dennoch wäre hier eine andere Lösung deutlich besser gewesen. Umso besser gefällt dafür das 1,8 Meter lange Kabel, das mit einer schönen rot-schwarzen Ummantellung aufgewertet wurde und stabil ist. So ist der Mausansatz zum Beispiel verstärkt worden und schützt dadurch optimal vor einem Kabelbruch.

Speedlink Kudos Z-9

Haptik: Liegt sie auch gut in der Hand?

Hersteller Speedlink hat mit dem Kudos RS Nachfolger eine weitere Rechtshänder-Maus auf den Markt gebracht, die eher für mittlere bis größere Hände optimiert wurde. Dabei richtet man sich außerdem noch an Spieler, die die Grifftechnik des Palm Grips (mehr hierzu in unserem Mausguide) bevorzugen. Dafür wurde extra eine Daumenablage geschaffen und auch Zeige- und Mittelfinger lassen sich bequem in einer Kerbe positionieren. Praktisch und bequem ist das, jedoch sollten Gamer mit dem Drang zu einer anderen Grifftechnik doch ein anderes Modell ins Auge fassen.

Durch die gummierten Seitenflächen hat man zusätzlich für weiteren Grip gesorgt, damit auch in hitzigen Gefechten die Finger da bleiben, wo sie hingehören. Lediglich der obere Bereich, auf dem Mittel- und Zeigefinger liegen, kommt etwas glatter daher, was aber nicht weiter störend ist. Die Gummierung bringt natürlich einen kleinen bitteren Beigeschmack mit sich, denn auch diese Flächen ziehen leichter Dreck und Schweiß an, worüber man aber getrost hinwegsehen kann, denn immerhin erfüllen sie einen sinnvollen Zweck.

Wirft man einen Blick auf den Druckpunkt der insgesamt 9 programmierbaren Tasten, dann sollte man die Seitentasten etwas kritischer betrachten. Diese haben einen meiner Meinung nach zu hohe Federung, was den Weg unnötig verlängert. Dafür kann man das 4-Wege-Mausrad positiv hervorheben, welches (wie der Name schon vermuten lässt) in alle vier Richtungen bewegt werden kann und gut gerastert ist. Das bietet die Möglichkeit, weitere Aktionen zu belegen und somit mehr Vielfalt unter zu bringen. So könnte man beispielsweise eine Seitwärts-Rolle programmieren. Die beiden wichtigsten Tasten, die linke und rechte Maustaste, haben zudem etwas zu viel Spielraum, woran man sich aber in kurzer Zeit gewöhnt hat. Trotzallem vermisse ich hier die Präzision, die ich beispielsweise von meiner Logitech G602 kenne und gewohnt bin.

Speedlink Kudos Z-9

Makro-Erstellung, Profile, Lichteffekte und eine mobile App

Schaut man sich die Features der Speedlink Kudos Z-9 an, wird man anfangs erst mal etwas erschlagen. Und das im wahrsten Sinne, denn der Hersteller bietet eine ganze Menge und das zu einem ordentlichen Preis. Anfangs hat das für mich jedoch den Eindruck gemacht, als wollte man die “eierlegende Wollmilchsau” auf den Markt bringen. So falsch liegt man damit gar nicht, denn neben fünf einstellbaren Profilen, lassen sich auch die unterschiedlichsten Makros umfangreich konfigurieren. Hierzu liegt natürlich eine Software bei, die noch viel mehr zu bieten hat. Hier kann man zusätzlich die DPI-Stufen (50-8.200 DPI) festlegen, auf die ein Profil zurückgreift, aber auch eine aus 64 Farben wählen und diese der Konfiguration zuweisen oder sogar die USB Pollingrate hoch- oder runtersetzen.

Aber auch hier ist man nicht fehlerfrei, denn die DPI lassen sich nur stufenweise mit einem Button durchschalten, der auch gleichzeitig das Profil wechselt. Leider kann man das nicht umbelegen, was auch in der aktuellen Software nicht funktioniert. Schade, denn ich will mit meinem Counterstrike-Profil nicht immer die gleiche DPI Einstellung haben. Eine seperate Regelung wäre hier wirklich zu wünschen.

Obendrein bietet man mit der Speedlink Kudos Z-9 eine mobile App an, die ebenfalls als Software dienen kann. Der Sinn dahinter soll es sein, dass man mitten im Game vom Handy oder Tablet aus, diverse Konfigurationen vornehmen kann. Ob das jedoch praxistauglich ist, lasse ich mal im Raum stehen. Alles was man hierfür tun muss, ist in einem Netzwerk beide Geräte zu haben. Das muss kein WLAN sein, sondern es reicht ein einfaches Heimnetzwerk.

Speedlink Kudos Z-9

Fazit zur Speedlink Kudos Z-9

Award 83Mit gerade mal 50 Euro hat Speedlink mit der Kudos Z-9 eine gute Maus am Markt platziert. Damit richtet man sich zwar nicht an Hardcore-Zocker, aber das ist auch nicht die Zielgruppe des Herstellers. Viel mehr versucht man die Allgemeinheit mit einem Schlag zu bedienen. Neben Makros bietet man somit Beleuchtungsoptionen, Profile, interne Speicher, ein 4-Wege-Mausrad, eine mobile App zur zusätzlichen Konfiguration und einiges mehr.

Insgesamt erledigt man damit auch einen guten Job, denn über die kleinen Missgeschicke kann man ganz gut hinwegsehen, da diese eher marginal ausfallen. Vor allem aber auch deshalb, weil man sich hier noch nicht im oberen Preisbereich ansiedelt, sondern mit einem humanen Preis am Markt einsteigt. Für alle die also auf der Suche nach einer funktionalen und vielseitigen Gamermaus sind, die zudem noch für mittlere bis größere Hände ausgerichtet ist und vor allem sich an Palm Grip User orientiert, können hier zuschlagen und der Lasermaus eine Chance geben.

Pro und Kontra

  • Hervorragende Verarbeitung
  • Schönes und auffälliges Design
  • Profile und Makros für programmierbare Tasten
  • Viele Einstellmöglichkeiten
  • Recht günstiger Preis

  • Software kann kleine Verbesserungen vertragen
  • Klickpunkt und Feedback der Tasten nicht optimal


Wertung

Verarbeitung85

Leistung83

Preis81

Gesamtwertung
83/100

Amazonab 49,99 €

Über Michael
Artikel, Tests und die Kommunikation sind Aufgabenbereiche von Michael. Zudem ist sein Part das äußerliche Erscheinungsbild und die Vermarktung der Plattform.

Das könnte Dich auch interessieren:

Hardware
04.11.2014

Logitech G302 – Gamer Maus für MOBA-Spieler oder die, die es werden wollen

Neben einer MMO-Gaming-Maus bringt der bekannte Hersteller nun die Logitech G302 auf den Markt. Eine Maus für professionelle MOBA-Gamer ode...

Hardware
03.11.2014

Func MS-2 Gaming Mouse Test / Review – Deutlich flexibler

Humane Preise, solide Technik und einfache Handhabung. Drei Eigenschaften, die man dem amerikanischen Gaming Zubehör Hersteller durchaus au...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.