Hardware
09.03.2016

Logitech G910 Orion Spark Test / Review – Kunterbunt und abwechslungsreich

Es gab mal eine Zeit, und die ist gar nicht so lange her, als der Kauf einer Gaming Tastatur bedeutete, mit einer Tastatur nach Hause zu kommen, die eine grelle grüne, rote oder blaue Hintergrundbeleuchtung hatte. Auch wenn es vielleicht nicht zu eurer Einrichtung gepasst hat, ihr musstet damit leben. Mittlerweile kann das anders aussehen, wie die neue Logitech G910 Orion Spark durchaus beweist.

Logitech G910 Tastatur

Einfarbige Tastaturen, wo ihr die Farbe der Hintergrundbeleuchtung selber wählen und nach eurem Geschmack kombinieren könnt, halten heute langsam Einzug in den Markt. Die Logitech G910 Orion Spark möchte gleich an vorderster Front mitspielen (wir berichteten). Die Orion Spark ist nicht besonders günstig, aber es ist komfortabel, nutzerfreundlich und einfach umwerfend. Wenn uns die Orion Spark zeigen soll, was da in Zukunft auf uns zukommen wird, dann sehen die nächsten Jahre gut aus für unsere Tastaturenthusiasten.

Design mal anders

Das Erste, was mir an der Logitech G910 auffiel, waren die enormen Ausmaße. Mit 50,5 x 24,4 x 3,6 cm ist diese Tastatur im Vergleich zur Razer Black Widow Ultimate und der Corsair Gaming K70 RGB nicht gerade klein. Mit der zusätzlichen Handballenauflage, welche übrigens sehr komfortabel ist, könnt ihr es nochmal ein wenig erweitern.

Logitech G910 Tastatur

Abgesehen von der Größe sieht das Orion Spark ziemlich ungewöhnlich aus. Die Tasten und die Buchstaben darauf sind riesig und jede Taste hat zwei deutliche Einkerbungen auf der Seite. Anfangs war mir nicht ganz klar, wofür die eigentlich gut waren, denn sie waren eckig. Andere Tastaturen, die ich mir bisher so angesehen habe, hatten bisher immer rundere Formen. Die Einkerbungen gaben meinen Fingern jedoch soliden Halt auf jeder Taste und sind mir mit der Zeit ans Herz gewachsen.

Die W, A, S, D Tasten haben ein auffälliges Design, so als ob sie uns sagen wollen, dass das wohl die Tasten sind, wo eure Finger die meiste Zeit drauf verbringen werden. Das beeinflusst zwar nicht das Spielen, hat aber einen netten Hauch von Ästhetik.

Logitech G910 Tastatur

Tasten von Logitech: Besser als Cherry Switches?

Die Orion Spark ist eine mechanische Tastatur, bringt aber eine ganz neue Art von Tasten mit sich. Logitech gibt an, dass die Romer-G Tasten schneller sind und mehr aushalten, als die Konkurrenz. Das mag wahr sein, die Tasten haben auch ihren Zweck erfüllt gearbeitet. Jedoch habe ich keinen signifikanten Unterschied zwischen denen und dem aktuellen Standard, den Cherry MX Tasten, bemerken können.

Wenn ihr je ein Gerät mit den Cherry MX Brown Tasten verwendet habt (oder vergleichbare), dann fühlen sich die Romer-G Tasten sehr ähnlich an.

Wenn ihr die Taste G leicht drückt, fühlt ihr den Anschlag mühelos und die Tasten fallen euch kaum auf, da sie auch recht leise sind. Wenn man sie auch nicht mit den Cherry Tasten vergleichen kann, stehen sie ihnen kaum um etwas nach und sollten Gamern eine Freude machen, die den Klack-Sound nicht mögen, den es ja oft bei mechanischen Tastaturen gibt.

Logitech G910 Tastatur

Egal, ob nun Romer-G Tasten wirklich schneller reagieren als Cherries oder nicht. Ich finde nicht, dass sie besser oder schlechter zum Tippen sind als die Standardtastaturen. Sowohl die Logitech G910 als auch meine Tastatur von Cherry ermöglichten mir, 95 Wörter pro Minute zu tippen mit einer 1%-igen Fehlerquote beim 10 Fingersystem-Test.

Die Logitech G910 hat ebenso neun Makrotasten (G1 bis G9), drei Profilknöpfe, ein Knopf um Makros aufzunehmen, einen Spielmodusknopf (welcher die Windows Taste deaktiviert), einen Knopf für die Hintergrundbeleuchtung und Mediatasten. Diese arbeiten sehr gut, besonders der Volumenrocker, aber auf die anderen Tasten muss ich noch genauer eingehen (dazu mehr später).

Angesichts der Größe der Tasten, der Einkerbungen und der Reaktionsfähigkeit, ist die Logitech G910 ein absolut komfortables Peripheriegerät. Beachtet aber, dass der geringe Anschlag und die leisen Tasten nicht ideal für jeden sind. Meidet diese Tastatur, wenn ihr Lärm und Widerstand vorzieht, so wie ich das tue.

Logitech G910 Tastatur

Hintergrundbeleuchtung: Kunterbunt und abwechslungsreich

Die Logitech Software für Spieler hat mich jedes mal, wenn ich sie nutzte, sehr beeindruckt und die Orion Spark ist da keine Ausnahme. Die Software bietet sinnvolle und einfache Wege, um die Makrotasten zu programmieren, individuelle Games mit Profilen zu verbinden und, vielleicht das Wichtigste, die Farbfülle der G910 Orion Spark zu kontrollieren.

Für all das, was die Orion Spark aus der Design Perspektive richtig macht, bekommt ihr eine ziemlich ähnliche Erfahrung wenn ihr das Logitech G710+ wählt. Die größte Erneuerung, die uns die Logitech G910 bringt, ist ein regelrechter Regenbogen an Optionen für die Hintergrundbeleuchtung. Egal, ob ihr nun die ganze Tastatur blau haben möchtet, sie in einem schimmernden Regenbogen pulsieren lassen möchtet oder ob ihr nun jede einzelne Taste in einer anderen Farbe erstrahlen lassen wollt (da gibt es Millionen, aus denen ihr wählen könnt, und selbst ähnliche Farben kommen sehr klar rüber), wird euch das Orion Spark all diese Wünsche erfüllen.

Logitech G910 Tastatur Software

Die Logitech Software für Spieler macht den ganzen Prozess sehr einfach. Obwohl es nur eine handvoll Beleuchtungsmuster zur Auswahl gibt, könnt ihr sehr viel damit machen. Wenn ihr die Tasten wahlweise mal aufleuchten oder verdunkelt haben möchtet, oder wenn ihr die Farbe ändern wollt, wenn die Taste gedrückt wurde, könnt ihr das machen. Mir gefiel besonders die Programmierung der Taste 1 (sie gehört zu meinen wichtigsten Fähigkeiten in Star Wars: The Old Republic). Ich ließ sie grün sein, bevor ich sie drückte, rot, wenn ich sie gedrückt hatte und gelb bedeutet, ich muss nochmals drücken, damit sich die Fähigkeit wieder auflädt.

Diese Spielerei kostet natürlich etwas. Verglichen mit dem Corsair Gaming K70 RGB, macht das Orion Spark dafür aber zu viele Zugeständnisse in die andere Richtung. Die Beleuchtungsoptionen sind wahrlich sehr benutzerfreundlich, aber wenn ihr was Neues machen möchtet – wie zum Beispiel plätschernde Farbeffekte oder Farbkombinationen mit individuellen Spielen zu verknüpfen – dann habt ihr kein Glück. Was die Industrie benötigt ist eine Tastatur mit einem Programm, das eine Balance zwischen der Einfachheit von Logitech und der Komplexität von Corsair findet.

Logitech G910 Tastatur Software

Features der Logitech G910 Orion Spark

Andererseits erreicht die Verlinkung von Profilen mit Spielen wirklich deren Standard. Die Gaming Software von Logitech scannt euer System nach Spielen, die ihr bereits installiert habt und richtet automatisch Profile ein. Ihr könnt dann eure eigenen Kommandos einrichten (zum Beispiel statt einem Handgemenge lieber einmal C drücken in Titanfall) mit den Makros oder in vielen Fällen macht das die Software schon für euch.

Das Aufnehmen von Makros will ich hier mal besonders hervorheben. Ich kenne keine andere Tastatur, die ich mir je angesehen habe, die das Aufnehmen von Makros so einfach macht. Ihr müsst mit keinen Einstellungen herumhantieren und auch nicht mit unpraktischen Tastenkombinationen. Ich drückte nur einen Knopf um Makros aufzunehmen, wählte dann die gewünschte G Makrotaste, gab mein Kommando ein und drückte den Aufnahmeknopf nochmals. So konnte ich mein Makro flink und ohne großen Wirbel erstellen. Ich hab mir jetzt nicht alle neun Makrotasten eingerichtet, aber stellt euch darauf ein, dass es schwieriger sein wird, die Tasten G6 bis G9 zu erreichen, als die ersten Fünf.

Die Tastatur bietet ebenso einen Analysemodus, der die Häufigkeit beurteilt, mit der ihr jede Taste drückt und wie lange ihr die Taste während einer einzelnen Spielesession gedrückt haltet. Der Prozess war ein Balsam für meine analytische Seele und ich habe ein paar interessante Dinge über meine Spielegewohnheiten gelernt, allein schon bei einer kleinen Runde Watch Dogs. Ich habe zum Beispiel erfahren, dass ich meine Karte oft zu Rate ziehe und es somit besser wäre, hierzu etwas einzurichten, wo ich die linke Hand nutzen kann.

Die Logitech G910 zieht auch eine Lehre aus den älteren Tastaturen von Logitech, G19 und G19+, die LCD Screens hatten. Jetzt lässt euch Logitech das Display selber wählen und hierfür könnt ihr sogar euer Smartphone nutzen.

Logitech G910 Tastatur

Wenn ihr lieber nur einen Bildschirm zur Verfügung hab, müsst ihr diese Option ja nicht wählen. Aber wenn ihr euer Telefon anschließen wollt, könnt ihr dazu von der hervorragenden Arx App Gebrauch machen, die es sowohl für iOS als auch für Android gibt, um ein paar nützliche Zweit-Bildschirmoptionen zu bekommen. Ihr könnt die Leistung eures PCs im Auge behalten, Videos ansehen, Medien kontrollieren oder gamespezifische Apps nutzen. Dazu verwendet ihr hier ein Gerät, das ihr bereits kennt und (hoffentlich auch) liebt. Nicht jeder Gamer kann seinen Nutzen aus der Arx Software ziehen, aber wenn ihr es nicht wählt, fällt euch auch gar nicht auf, dass es diese wirklich gibt.

Performance unter der Lupe

Nachdem ich ja bisher recht begeistert von der Logitech G910 berichtet habe, wird es euch nicht wundern, dass ich der Meinung bin, dass diese Tastatur für so ziemlich jedes Spielgenre nützlich ist. Es ist für MMOs optimiert, aufgrund der überlegenen Makrotasten und den umschaltbaren Profilen. Da erfüllte die Tastatur wirklich meine Erwartungen als ich Titanfall, Star Craft II: Heart of the Swarm, Watch Dogs und Star Wars: The Old Republic spielte.

Die Aufnahme von Makros ist speziell hilfreich für The Old Republic, ansonsten gibt es da nicht viel zu berichten. Titanfall und Heart of the Swarm liefen auch sehr gut, wobei Watch Dogs (ein Action/Adventure-Spiel) besser für einen Controller geeignet ist, als für eine Tastatur. Meine Meinung!

Logitech G910 Tastatur

Fazit zur Logitech G910 Orion Spark

Silber AwardDie bisherigen Tastaturen von Logitech hatte man ja eher immer auf gut Glück kaufen können. Das G710+ war jedoch schon recht gut, und es hat mich schon sehr interessiert, wie Logitech nun weiterhin sein wird. Das Ergebnis ist nun sehr wie sein Vorgänger: eine großartige Tastatur mit ein paar sehr guten Designentscheidungen.

Ungeachtet einiger geringfügiger Kleinigkeiten, ist die Logitech G910 ein verlässlicher Begleiter für euer Lieblingsspiel, was auch immer dies sein mag. Ihr müsst zwar tief in eure Geldbörse greifen für diese Tastatur, aber dafür bekommt ihr ein ansprechendes Produkt, das euch das Spielen für die nächsten Jahre zur wahren Freude werden lässt.

Pro und Kontra

  • Keinerlei Verarbeitungsmängel
  • Schönes und ausgewogenes Design
  • Wunderbare Makro-Erstellung
  • Viele Features und Beleuchtungsoptionen
  • Umfassend einsetzbar, Game-Performance

  • Hoher Anschaffungspreis
  • Kleine klickenden Switches (Geschmackssache)


Wertung

Verarbeitung94

Leistung89

Preis82

Gesamtwertung
88/100

Amazonab 179,00 €

Über Michael
Artikel, Tests und die Kommunikation sind Aufgabenbereiche von Michael. Zudem ist sein Part das äußerliche Erscheinungsbild und die Vermarktung der Plattform.

Das könnte Dich auch interessieren:

Hardware
14.04.2015

Logitech G302 Test / Review – Sonderwurst für MOBA-Spieler

Mit der Logitech G302 Daedalus Prime MOBA Gaming Mouse hat der Hersteller die erste Maus für diese spezielle Zielgruppe entwickelt. Dass es...

Hardware
12.11.2014

Tt eSPORTS Poseidon Z Test / Review – Auch ohne Beleuchtung

Tt eSPORTS (die Untermarke von Thermaltake) hat mit der Poseidon-Reihe mittlerweile ein breites Sortiment an Gamer Tastaturen im Angebot. Ne...


Titus
Samstag, 21.05.2016

Ersteinmal Lob für das gelungene Review!
Doch eine Frage blieb mir unbeantwortet…Wie kann ich eine Taste so programmieren, sodass sie, wenn ich sie gedrückt habe in einer anderen Farbe leuchtet. Zum Beispiel habe ich die G1 für die Aktivierung/Deaktivierung festgelegt und würde es gerne so haben, dass wenn ich gemutet bin die Taste rot leuchtet und das die Taste grün leuchtet, wenn ich entmutet bin/beim erneuten Drücken.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)
Titus


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.