Hardware
12.01.2014

Edifier C2XD im Test: Überzeugendes Soundpaket

Der Soundtrack wertet so manches Spiel und Film enorm auf und kann auf der anderen Seite genauso abschreckend sein. Ähnlich geht es mir in Sachen der Soundwiedergabe. Aus diesem Grund habe ich mir den Nachfolger des Edifier C2 Plus genauer angesehen und präsentiere im folgenden den Test zum C2XD-System.

Das C2XD System vom fernöstlichen Audioprofi Edifier ist eine neue und überarbeitete Version des C2 Plus Systems, welches schon vor Jahren als Geheimtipp gehandelt wurde, denn es bot einen ordentlichen Klang zu einem aktzeptablen Preis. Der Nachfolger verspricht nun noch besseren Klang und bietet eine komplett andere Optik. Abgerundet wird das Edifier-Gesamtpaket von vielen weiteren kleinen Features, wie der externe Verstärker mit LED-Display oder der Infrarot-Fernbedienung.

Edifier C2XD

Lieferumfang und technische Daten des Edifier C2XD

Auf zusätzlicher Schnickschnack wird verzichtet: Der Lieferumfang des Edifier C2XDist demnach überschaubar, jedoch ist alles dabei, was benötigt wird. Im Karton finden wir den Subwoofer, zwei Satelliten, externer Verstärker, Kabel, Bedienungsanleitung und die Fernbedienung inklusive Batterien.

  • Ausgangsleistung: R/L: RMS 9W x 2 SW: RMS 35W
  • THD + N (testing level): 10%
  • Rauschabstand: ≥85dBA
  • Frequenzgang: 55Hz-18KHz +/- 6dB
  • Eingangsempfindlichkeit: R/L: 450mV +- 50mV
  • SW: 200mV +- 50mV
  • Eingangstyp: Auxiliary, RCA
  • Einstellungsmöglichkeiten: Fernbedienung, Signalquellenwahl, Bass- und Höheneinstellungen, Lautstärkeeinstellung über Knöpfe und Drehregler am Verstärker
  • Full-Range Lautsprechereinheit: Basseinheit: 166mm (6″), magnetisch abgeschirmt, 4Ω
  • Mitteltöner: 78mm (3″), magnetisch abgeschirmt, 4Ω
  • Hochtöner: 20mm (1″), magnetisch abgeschirmt, 4Ω
  • Abmessungen: Verstärker: 250mm x 78mm x 255mm (BxHxT)
  • Satelliten: 130mm x 90mm x 180mm (BxHxT)
  • Subwoofer: 288mm x 232mm x 242mm (BxHxT)
  • Gewicht: 7,8Kg (Netto), 8,9Kg (Brutto)

C2XD Verstärker Rückseite

Optik und Verarbeitung

In Sachen Optik geht Edifier ungewohnte und auffälligere Wege und ändert das Design der C2 Plus Variante, die zuvor eher auf rechteckige Formensprache setzte. Während der Subwoofer und die Boxen eher schlicht gehalten sind, aber dennoch mit diversen Feinheiten überzeugen, fällt der externe Verstärker etwas aus der Reihe: Klavierlack-schwarz mit einer digitalen Anzeige und roter LED-Anzeige. Der Drehregler in der Mitte, der ebenfalls beleuchtet ist, fällt durchaus ins Auge und ist wohl als Eyecatcher des Edifier C2XD anzusehen.

An der Verarbeitung gibt es wirklich rein gar nichts zu bemängeln. Alle Teile sind mit MDF-Echtholzgehäuse hergestellt und kann sich, vor allem aufgrund dieser Tatsache, enorm von der Konkurrenz in dieser Preisklasse abheben und wertvolle Punkte sammeln.

C2XD Verstärker Vorderseite

Anschluss und Bedienung

Kinderleicht ist wohl hier das Wort, welches ich hier an den Tag legen möchte. Das Edifier C2XD wird (so simpel wie es klingt, ist es tatsächlich auch) ganz einfach eingesteckt, mit dem Strom verbunden und schon kann es losgehen. Die Bedienung ist sowohl mit der Fernbedienung, als auch am Verstärker selber, nicht erklärungsbedürftig und ist selbst von Laien leicht zu verstehen. Drehregler, On-/Off-Schalter, viel mehr gibt es nicht zu sagen. Wünschenswert wäre aber gewesen, dass der Netzschalter einfacher zu erreichen wäre, denn dieser befindet sich unten rechts auf der Hinterseite des Verstärkers. Wer also penibel auf die Stromkosten achtet, wird sich hier entweder damit abfinden müssen, immer hinter den Verstärker zu greifen oder sich ein anderes System zulegen müssen.

C2XD Verstärker Rückseite

Edifier C2XD in der Praxis

Die Vorteile des Soundsystems liegen klar auf der Hand: Aufgrund der Tatsache, dass es ein 2.1 Systems ist, kommen sowohl Höhen als auch Tiefen sehr ausgewogen zur Geltung. Das Subwoofer ist kräftig und liefert 35 Watt, während die beiden Satelliten jeweils 9 Watt bieten. Damit liegt das Edifier C2XD über den Werten vieler Konkurrenzprodukte und das ist auch dem Klang ohne weiteres zu entnehmen.

Den Stimmen fehlt es leider etwas an Volumen auch auch der obere Mitteltonbereich wird etwas angehoben, was die Gesangsstimme minimal verfälscht, aber nicht weiter schlimm ist. Im Hochtonbereich schließt man sich dem Mitteltonbereich an und kann durchaus punkten. Der Tiefton ist voluminös, wenn allerdings auch nicht allzu präzise.

Fazit: Klare Kaufempfehlung!

Gold Award Edifier C2XDIch kann das Edifier C2XD ganz klar allen ans Herz legen, die ein klein wenig Wert auf ordentlichen Sound am Rechner legen. Das Preis- und Leistungsverhältnis ist bei einem Preis von gerade mal 130 Euro (Update März 2014: 90 Euro!) mehr als überzeugend und auch die Werte sind zufriedenstellend. Auch die Amazon-Kunden teilen meine Meinung und vergeben satte 4,5 von 5 Sternen.

Wertung

  • Höhen und Tiefen sind sauber und klar
  • 9 Watt pro Satellit und 35 Watt Subwoofer
  • Externer Verstärker
  • Viele Anschlussmöglichkeiten für PC & TV
  • Bedienung mittels Fernbedienung
  • Sehr guter Preis

  • Netzschalter auf der Rückseite
  • Möglicherweise zu kurze Kabel – Verlängerung schafft aber Abhilfe


Verarbeitung95

Leistung90

Preis90

Gesamtwertung
92/100



Über Michael
Artikel, Tests und die Kommunikation sind Aufgabenbereiche von Michael. Zudem ist sein Part das äußerliche Erscheinungsbild und die Vermarktung der Plattform.

Das könnte Dich auch interessieren:

Hardware
15.01.2016

SteelSeries Siberia V3 Test / Review: Alles besser beim dritten Mal

Mit dem Siberia V3 geht das beliebte Headset in die nächste Runde. Wir haben die schicke Kopfbekleidung von SteelSeries vorgeladen und prü...

Hardware
12.11.2014

Tt eSPORTS Poseidon Z Test / Review – Auch ohne Beleuchtung

Tt eSPORTS (die Untermarke von Thermaltake) hat mit der Poseidon-Reihe mittlerweile ein breites Sortiment an Gamer Tastaturen im Angebot. Ne...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.