Mobile
27.03.2014

Windows Phone: Besser Spielen mit DirectX 12

Microsofts neueste Grafikschnittstelle DirectX 12 wird schon bald das Spielerlebnis auf dem Windows Phone und die Batterieleistung massiv verbessern. Natürlich wird auch die Grafikqualität auf Mobilgeräten, Xbox und PCs in Zukunft wesentlich gesteigert. Erste kompatible Spiele sollen hier schon im Jahr 2015 erscheinen.

Zusätzlich setzen auch Nvidia, Qualcomm, AMD und Intel auf die Schnittstelle und die PC-Plattform wird zuerst mit geeigneten DirectX 12 Spielen versorgt. Aber diesmal ist es geplant, dass die Schnittstelle für Mobilgeräte fast gleichzeitig verfügbar sein wird. Daher arbeitet der Chiphersteller Qualcomm eng mit Microsoft zusammen, um eine zeitnahe Unterstützung von DirectX 12 für seine Snapdragon Prozessoren zu gewährleisten.

DirectX 12 Qualcomm

Jim Merrick, Director of Gaming and Graphics at Qualcomm’s Mobile and Computing Unit, äußerte sich gestern in einem Blog folgendermaßen:

DirectX 12 ist die erste Version der Schnittstelle, die auf Smartphones, PCs und Konsolen gleichzeitig entwickelt wird. Dies sind die besten Voraussetzungen für Entwickler, vernünftige Mobile Games zu entwicklen. Außerdem vereinfacht es Portierungen zwischen Desktop, Mobile und Konsole. Gleichzeitig werden die Arbeitsvorgänge effektiver auf die einzelnen Kerne aufgeteilt, um den Akku des Smartphones zu schonen. […]Auch die GPU wird durch die enge Zusammenarbeit mit Microsoft wesentlich effektiver eingesetzt und bietet mehr Leistung und weniger Stromverbrauch. Somit sehen Spiele zukünftig besser aus und man kann länger daddeln.[…]Mobiles Spielen wird immer beliebter bei den Endanwendern und immer mehr Programmierer schreiben Spiele für Android und iOS. DirectX 12 sorgt dafür, dass Programmierer ihre Apps weniger spezifische Hardware ausrichten müssen und dank Direct3D 12 auch die GPUs komplett ausreizen.

Seit 2010 werden in den Windows Phones exklusiv Qualcom Chips verbaut. Ein Bild auf dem Qualcomm Blog zeigt, dass die neuen Snapdragon Chips 200, 600, 800 das neue Windows Phone OS Codename:Blue unterstützen werden, welches scheinbar noch dieses Jahr auf den Markt kommt. Dieses wird offensichtlich schon auf DirectX 12 setzen.

Highlight der neuen 800er Reihe ist hier der Snapdragon 810, der mit 64-Bit und 8 Kernen daher kommt. Weitere Details zu dem High-End-Prozessor wurden noch nicht bekannt.

DirectX12 620

Zur Zeit haben sich noch nicht viele Hersteller zum Smartphone Support von DirectX 12 geäußert. Hierbei mag das aber auch an der Dominanz von Qualcomm im Windows-Phone-Bereich liegen. Laut Nvidia unterstützen die neuen Grafikkarten bereits DirectX 12 und AMD, welches seit kurzer Zeit mit der Mantle API über eigene eigene Schnittstelle verfügt, unterstützt DirectX 12 erst mit der nächsten Grafikkarten Generation. Bei Intel heißt es, dass die Grafikschnittstelle zwar unterstützt wird, aber zu Hardware und möglichen Veröffentlichungs-Zeiträumen wurden keine Äußerungen bekannt.

Mehr bei PC World

Über Patrick
Patrick ist hauptverantwortlich für den redaktionellen Part von RIGGED und sorgt dafür, dass ihr immer auf dem neuesten Stand rund um Technik, Mobile und Games seid. Darüber hinaus betreut und bespaßt er die Social Media Kanäle.

Das könnte Dich auch interessieren:

Games
03.11.2014

EVOLVE – Big Alpha für PS4 und Ausdehnung auf Dienstag

Entwickler Turtle Rock Studios und Publisher 2K Games hatten anfangs große Probleme mit der EVOLVE Big Alpha für PS4. Nun allerdings sind ...

Mobile
30.10.2014

OnePlus One: Zweite Vorbesteller-Aktion im November

Das OnePlus One hat in diesem Jahr am Smartphone Markt einen wahren Hype ausgelöst. Günstiger Preis, große Kapazität und ordentliche Tec...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.