Mobile
24.03.2014

Operation Shotgiant: Huawei im Visier der NSA

NSA? Ist das wirklich immer noch ein Thema? Gute Frage! Machen wir doch einfach eines daraus! Wie nun der Spiegel nämlich berichtet hat, stand der chinesische Handy-Hersteller Huawei Jahre lang unter Beobachtung der NSA, die mit der Operation das einfache Ziel verfolgte, den Sourcecode der Router-Software von Huawei zu bekommen.


Natürlich ist das wie immer nur die Spitze des Eisberges, denn genau genommen wurde halb China von der NSA überwacht. Und wer diese Information an die Öffentlichkeit getragen hat, ist wohl auch kein Wunder mehr: Edward Snowden! Seit 2009 läuft demnach die intern prägnant benannte Operation Shotgiant von der NSA und hat es sich zum Ziel gemacht, an die Software zu kommen, die auf den Produkten von Huawei läuft. Selbstredend war die Mission kein Misserfolg, denn so gelangten diverse Anteile des Quellcodes in die Hände der Datengeilen.

Huawei Handys

Aber darüber hinaus hat man noch wesentlich mehr überwacht und verfolgen können: E-Mails! Huaweis gesamter Mailverkehr lief über ein zentrales Büro in Shenzhen, das die NSA im Visier hatte und somit einen großen Anteil der versandten E-Mails sammeln konnte. Inklusive der E-Mails der Geschäftsführer Ren Zhenfei und Sun Yafang. Mittlerweile habe man so viele Daten, dass man gar nicht mehr wisse, was man damit anfangen solle.

Der Huawei-Sprecher Bill Plummer äußerte sich zu den Vorfällen und sieht das alles scheinbar recht gelassen:

“Wenn das alles wahr ist, steckt die Ironie genau darin, was sie uns Jahre lang vorgeworfen haben: Nämlich, dass die Chinesen Datenspionage über Huawei am US-Markt betreiben.” Plummer weiter: “Wenn die Spionage in einem solchen Umfang stattgefunden hat, bestätigt das der gesamten Welt jetzt nur, dass Huawei gänzlich unabhängig handelt und in keiner Beziehung zu irgendeiner Regierung steht”.

Man darf also gespannt sein, was noch so alles neben der Mission Shotgiant ans Tageslicht kommt.

Mehr bei Spiegel


Über Michael
Artikel, Tests und die Kommunikation sind Aufgabenbereiche von Michael. Zudem ist sein Part das äußerliche Erscheinungsbild und die Vermarktung der Plattform.

Das könnte Dich auch interessieren:

Mobile
30.10.2014

OnePlus One: Zweite Vorbesteller-Aktion im November

Das OnePlus One hat in diesem Jahr am Smartphone Markt einen wahren Hype ausgelöst. Günstiger Preis, große Kapazität und ordentliche Tec...

Hardware
24.10.2014

Fire Phone: Amazon bleibt auf dem Smartphone sitzen

Wie allgemein bekannt ist, ist das Fire Phone von Amazon zu einem Desaster geworden. Wie groß der entstandene Schaden genau ist, war bisher...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.