Mobile
03.03.2014

iOS in the Car: Apple kooperiert mit ersten Herstellern

Handy am Ohr oder gar in der Hand sind im Straßenverkehrt immer mehr und mehr verpönt und zieht außerdem eine Strafe mit sich. Teuer wird der Spaß dann, wenn die Polizei das mitbekommt. Apple und auch Google wollen hier ihre Systeme mit den Autos verkoppeln, wobei hier nun Apple den ersten Schritt geschafft hat und sich drei Hersteller an Land gezogen hat, die in Zukunft eine iOS-Unterstützung anbieten: Ferrari, Volvo und Mercedes.


iOS in the Car

Die Funktionalität ist dabei nicht neu: Apple hat “iOS in the Car” bereits im letzten Jahr bei der iOS 7 Vorstellung der breiten Masse gezeigt und im Januar dieses Jahres erste Screenshots enthüllt.

Der Sinn hinter iOS in the Car ist einfach, dass die wichtigstens Handy-Funktionen über das Auto-Display laufen: Navigation, Anrufe, Musiksteuerung und natürlich Siri. Auf dem Genfer Automobilsalon (ab 6. März 2014) kann man sich die ersten “Prototypen” bei den genannten Automobil-Herstellern Ferrari, Volvo und Mercedes anschauen.

iOS in the Car Telefon

Es ist davon auszugehen, dass iOS in the Car mit der kommenden Version 7.1 veröffentlicht wird.


Über Michael
Artikel, Tests und die Kommunikation sind Aufgabenbereiche von Michael. Zudem ist sein Part das äußerliche Erscheinungsbild und die Vermarktung der Plattform.

Das könnte Dich auch interessieren:

Mobile
30.10.2014

OnePlus One: Zweite Vorbesteller-Aktion im November

Das OnePlus One hat in diesem Jahr am Smartphone Markt einen wahren Hype ausgelöst. Günstiger Preis, große Kapazität und ordentliche Tec...

Hardware
24.10.2014

Fire Phone: Amazon bleibt auf dem Smartphone sitzen

Wie allgemein bekannt ist, ist das Fire Phone von Amazon zu einem Desaster geworden. Wie groß der entstandene Schaden genau ist, war bisher...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.