Hardware
06.06.2014

PS4 und Xbox One: Konsolen-Nachfolger kommen schneller als erwartet

Man muss sich das noch mal durch den Kopf gehen lassen, wie lang die vergangene Konsolen-Generation anhielt. Die Xbox 360 läutete im Jahre 2005 das HD-Zeitalter ein und hielt sich hartnäckig bis zum Jahresende 2013. Das sind eben mal acht stolze Jahre, die die Konsole auf dem Buckel hat. Auch die PlayStation 3, die 2006 auf den Markt kam, hielt sich bis zum letzten Jahr in den heimischen Wohnzimmern.

Den üblichen Abstand von circa 5 Jahren, bis Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kamen, hatte man nun deutlich überboten. Traut man nun AMD, dessen Grafikchips in Xbox One, PS4 und auch in der Wii U werkeln, wird sich die aktuelle Generation nicht so lange halten.

Devinder Kumar, Senior Vice President von AMD auf einer Veranstaltung der Bank of America:

Die Lebenszyklen der Produkte werden wohl kürzer sein und unsere Kunden denken bereits nach, was als Nächstes kommt.

Generell läuft es so, dass drei Jahre bevor im Konsolen-Sektor ein neues Produkt eingeführt, erst mal die Konsolen-Hersteller auf die möglichen Hersteller von GPU und CPU zugehen und erste Gespräche aufnehmen. Danach arbeiten die Hersteller mit dem gewünschten Partner zusammen, da die Forschungskosten in erster Linie von den Auftraggebern (Sony, Microsoft, Nintendo) getragen werden. Marketingkosten fallen hier nicht an, da die Komponenten im Gesamtpaket an den Mann gebracht werden.

PlayStation 4

Xbox 360 und PlayStation 3 sorgten jahrelang für rote Zahlen bei Microsoft und Sony, da die äußerst hohen Herstellungskosten nicht von den Einnahmen gedeckt werden konnten. Dies war einer der Gründe, weswegen beide Unternehmen so lange mit Xbox One und PlayStation 4 gewartet haben. In der neuen Generation setzt man nun verstärkt auf gängige Hardwarekomponenten, für die keine direkte Entwicklung nötig ist. So ist die PlayStation 4 laut eigener Aussage schon profitabel. Dies erlaubt auch das Zurückkehren zu einem kürzeren Produktionszyklus.

Wobei man hier erwähnen muss, dass die neue Konsolengeneration weder Xbox One noch PS4 mit geballter Spielepower glänzt und auch das Lineup an Spielen recht mau ist. Hier merkt man, dass an der Hardware gespart wurde und jeder Mittelklasse-PC hängt die Konsolen in der Performance ab. Und mit den entsprechenden kabellosen Peripheriegeräten und einem schicken Gehäuse macht er sich auch im Wohnzimmer sehr gut neben dem Flachbildschirm. Auch Basty hat sich mal ausgiebig über die neuen Konsolen ausgelassen.

Gelesen auf Seeking Alpha

 


Über Patrick
Patrick ist hauptverantwortlich für den redaktionellen Part von RIGGED und sorgt dafür, dass ihr immer auf dem neuesten Stand rund um Technik, Mobile und Games seid. Darüber hinaus betreut und bespaßt er die Social Media Kanäle.

Das könnte Dich auch interessieren:

Hardware
22.04.2016

Stealth 500X: Wireless Headset für die Xbox One

Turtle Beach kündigt das offiziell lizenzierte Ear Force Stealth 500X Surround-Sound Gaming-Headset für die Xbox One an. Das Stealth 500X ...

Games
06.11.2014

GTA 5: Grafikvergleich der PS3 und PS4 im Video

Rockstar Games hat GTA 5 für die neue PS4 ordentlich aufgehübscht und liefert dafür einen Videobeweis. In dem Video sind die Szenen auf d...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.