Allgemein
25.11.2013

Family Guy TV-Serie lässt Hauptcharakter sterben

Warnung! Spoileralarm

In der beliebten Zeichentrickserie Family Guy wird in der aktuellen Staffel ein Hauptcharakter sterben. Ich wette mit Euch, dass viele insgeheim damit rechneten, dass Meg das Zeitliche segnet.


Aber dem ist nicht so. Wahrscheinlich will keiner der Verantwortlichen auf die sexy Stimme von Mila Kunis verzichten, die Meg im Original ihre Stimme leiht. Oder auf Seth Green, der den pubertären Chris Griffin so herrlich plump rüberkommen lässt. Bliebe noch MacFarlane selber, der den Family Guy itself, Peter Griffin, vertont. Aber was wäre Family Guy ohne Peter?

Brain Griffin, der sprechende Haushund, wird in der Serie überfahren und stirbt den tragischen Serientod. Als Ersatz erscheint Vinnie auf der Bildfläche, ein anderes Haustier, und wird von Tony Sirico (Die Sopranos) gesprochen.

 


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.