Mobile
28.05.2014

Warum 2014 das Jahr der günstigen Smartphones ist

2014 ist das Jahr, in dem der Rest der Welt vernetzt wird. Preiswerte Computer und weit verbreitete Netze formen die Welt und die Smartphones – speziell die neuen, günstigen Smartphones – sind der Schlüssel zum Internet.In den Vereinigten Staaten und anderen Märkten sind Smartphones so allgegenwärtig wie Fernsehen und PC. Die Smartphone Hersteller wissen, dass Verbraucher durchweg bereitwillig sind, Spitzenpreise für die aktuellsten und größten Geräte zu zahlen. Aber auch diese Weltmärkte sind einmal gesättigt.

Um ihre Kunden zu behalten, sind die Hersteller jetzt mit der Produktion von billigen Telefonen beschäftigt. Diese wurden entworfen, um auch für Menschen in Schwellen-Ländern erschwinglich zu sein. Milliarden von Verbrauchern stehen auf dem Spiel. China ist das größte Beispiel, aber die Smartphone Schöpfer zielen auch auf Indien, die pazifischen Länder Asiens wie Indonesien, und Osteuropa.

In den vorigen Jahren lag der Fokus der Smartphone Industrie noch auf dem “was” und “wann” der neuesten Geräte, die den Markt beherrschten. Wie läuft das Debüt des neuen Galaxy S5? Wann ist das iPhone 6 auf dem Markt? In diesem Jahr hat sich der Schwerpunkt verlagert. Die Frage ist jetzt, “wer ist dabei, sich am meisten in Indien oder China zu etablieren? ”

Preisprobleme bei Gigant Apple

iPhones

Der iPhone Schöpfer hat mit der Tradition im letzten Jahr gebrochen und zwei iPhone Modelle veröffentlicht. Davon soll sich das iPhone 5c im preisgünstigeren Segment bewegen. Apple’s Problem war allerdings, dass das 5c im Endeffekt nicht viel günstiger wurde als das viel besser ausgestattete Schwesterhandy, das 5s. Der Unterschied im Basispreis zwischen den zwei Modellen lag gerade mal bei 150 Euro – 549 Euro für das 5c, etwa 699 Euro beim 5s.

Apple hat in der letzten vierteljährlichen Einkommensstatistik zugegeben, dass sie sich beim 5c verrechnet hatten, weil sich mehr Verbraucher als erwartet für das technologisch fortgeschrittenere 5s entschieden haben. 550 Euro war aber dennoch viel zu teuer. Sicher, Apple hat seinen Markt in China gut ausgebaut, denn dort sind im letzten Vierteljahr mehr als eine Million Smartphones des Herstellers verkauft worden. Dabei werden die Telefone vorwiegend an die wohlhabenden Bürger verkauft, aber die Preise sollen bald gesenkt werden.

Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Nokia

Microsoft and Nokia

Ein weiterer Mitbewerber ist Microsoft und sein zukünftiger Produktionsarm Nokia. Im Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Microsoft bekannt gegeben, dass eine bevorstehende Aktualisierung zum Windows Phone bevorsteht. Diese Änderung bewirkt, dass das mobile Betriebssystem mit preiswerterer Hardware arbeitet, um kleineren regionalen Hardwareherstellern zu helfen. Damit sollen preisgünstigere Geräte möglich sein.

Nokia hat auch das zweideutige Nokia X, das Android Smartphone, das wie ein Windows Phone aussieht, das aber mit Dienstleistungen von Microsoft, Suche, E-Mail und so weiter anstelle Google aufwartet. Die grundlegende Strategie für das Nokia X scheint aufzugehen und der Preis ist bei angeblich weniger als 100 € ziemlich günstig.

Jetzt müssen wir sehen, ob die Leute das Ding wirklich kaufen und dann wissen wir, ob es als Ersatz zum Windows Phone dient, wie Microsoft hofft. So Greg Sullivan, Senior Product Manager bei Microsoft.

Android beherrscht den Markt

Android Smartphones

Jede Diskussion von neuen Märkten für Smartphones beginnt, und endet manchmal, mit Android, welches auf mehr als 80 Prozent aller Smartphones installiert ist. Das bedeutet dennoch nicht, dass Google sich nun ausruht. Mit der neuesten Version des Betriebssystems stellt das Unternehmen sicher, dass es auch auf schwächerer Hardware stabil läuft. Für Android 4.4 KitKat sind auch 512 MB Arbeitsspeicher völlig ausreichend.

Damit will Google die Hersteller überzeugen, nicht mehr alte Versionen von Android (vorwiegend Gingerbread 2.3) in neuen, preiswerten Smartphones zu verwenden. Bislang läuft KitKat allerdings nur auf 2.5 Prozent aller Android-Geräte. Es steht also noch nicht fest, ob sich die Strategie von Google auszahlen wird.

Und dann… Die Versager

Außerhalb der drei Mächte Apple, Google und Microsoft, nehmen mehrere kleinere Gesellschaften und Organisationen auch die schnell wachsende, sich entwickelnde mobile Welt ins Visier. Mozilla ist einer der wenigen Mitbewerber, der hier eine ernstzunehmende Konkurrenz darstellt. Mozilla hat sein Firefox OS zu dem ausdrücklichen Zweck geschaffen, neue Märkte zu eröffnen. Die Produktionspartner von Mozilla sind die gleichen wie bei Alcatel und KDDI. Gesellschaften, die in den Vereinigten Staaten zwar noch keinen Einfluss besitzen, aber schon einen globalen Eindruck hinterlassen haben.

08_smartphone-os

Laut diversen Analytikern soll in den ersten sechs Monaten zwischen 50.000 und 750.000 Firefox OS Smartphones ausgeliefert werden. Der absolute Preisknüller wird ein 25 Euro Smartphone sein, SC6821 genannt, welches Mozilla zusammen mit dem Chiphersteller Spreadtrum noch in diesem Jahr auf den Markt bringen will.

Das mobile Betriebssystem Tizen, der Linux-basierte Ableger von MeeGo, ist seit Jahren in der Entwicklung gewesen, hat sich aber bislang auf keinem Smartphone offiziell sehen lassen. Tatsache ist aber, dass Tizen an einer von Samsung hergestellten Kamera und drei Smartwatches beteiligt ist. Wann und welcher Hersteller ein Tizen-basierendes Smartphone auf den Markt bringt, ist unbekannt.

Teure Bauteile in günstigen Handys

Qualcomm Snapdragon 600

2013 war der beste Prozessor in den Spitzenhandys der Qualcomm Snapdragon 600, der beispielweise im Samsung Galaxy S4 und anderen teuren Smartphones verbaut wurde. Durch Vorreiter wie Google, Samsung, HTC, Apple und Microsoft, die ihre Smartphones und Betriebssysteme herstellten, um die besten und anspruchsvollsten neuen Anwendungen auszuführen, ist diese CPU nun auch in der folgenden Generation der günstigen Smartphones erhältlich.

Eine Zeit lang bestand die Tendenz wirklich darin, dass mehr besser ist. Es ging los mit  Low Resolution Displays, qHD Displays, Full HD-Displays, 2K Displays, und jetzt reden wir schon über 4K-Displays. Dann sind die Kameras von 2-Megapixel auf 4-Megapixel und höher gegangen. Äußerte sich Raj Talluri, Senior Vice President of Product Management von Qualcomm.

Abschließend lässt sich sagen, dass nun auch die großen Unternehmen wie Microsoft, Nokia, HTC, Samsung und Apple in der Lage sind, gute Produkte im Niedrigpreis-Segment zu fertigen.


Über Patrick
Patrick ist hauptverantwortlich für den redaktionellen Part von RIGGED und sorgt dafür, dass ihr immer auf dem neuesten Stand rund um Technik, Mobile und Games seid. Darüber hinaus betreut und bespaßt er die Social Media Kanäle.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kauftipps
13.06.2014

Die 10 besten Smartphones: Juni 2014

Mobiltelefone, die Erfindung des 20. Jahrhunderts. Im Grunde braucht sie jeder und jeder will immer das neueste Modell. Fotos, Musik, Spiele...

Tipps & Tricks – Mobile
14.05.2014

Android-Tutorial: Apps (.apk-Dateien) manuell installieren

Einige von euch werden sich nun vermutlich fragen, was eine .apk-Datei eigentlich ist. Und auch in der Vergangenheit fiel uns öfter auf, da...


Jan
Mittwoch, 31.12.2014

Ich habe mir dieses Jahr kein neues Smartphone gegönnt und mein iPhone 5 behalten. Klar gab es auch günstigere Alternativen zum iPhone 6 in 2014, aber ich habe mich schon zu sehr an iOS gewöhnt und würde gerne bei Apple bleiben. Das iPhone 6 oder gar 6+ war mir aber dieses Jahr einfach zu kostspielig, mal abgesehen davon, dass ich bei der Displaygröße immer noch ein wenig unsicher bin. Vielleicht werde ich dann zugreifen, wenn die Preise gefallen sind. Auf das 25 Euro Smartphone von Mozilla bin ich aber wirklich gespannt und würde es mir definitiv zum Testen oder als Zweithandy kaufen, denn für den Preis kann man ja nicht viel falsch machen.


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.