Games
09.01.2014

Warum Adventures in Deutschland nicht aussterben

Im Vergleich zum Rest der Welt, sind Adventure-Spiele in Deutschland immer noch ein Thema und werden von einer relativ großen Spielergemeinde unterstützt. Diese Meinung teilen auch anerkannte Größen des Genres. Wir haben deshalb einige der wichtigsten Aussagen zusammengefasst und sagen euch damit, warum Adventures in Deutschland nicht aussterben.

Wo Adventures in Deutschland stehen

Tim Schafer im Kickstarter Video zu dem Adventure Double Fine:

In der heutigen Zeit scheint es so, als wären Adventures Teile einer verloren gegangenen Kunstform. Sie existiert höchstens noch in unseren Träumen und Erinnerungen… und in Deutschland.

Double Fine

Laut Jan Klose, Creative Director von Deck 13, welches sich für den Release von Jack Keane 2: The Fire Within am 28. Juni 2013 verantwortlich zeigt, sind die Spiele perfekt für den deutschen Markt.

Adventure Spiele können mit einem verhältnismäßig kleinen Budget produziert werden, dafür aber nicht mit Spiele-Blockbustern mithalten.

In der Vergangenheit waren deutsche Firmen in der Lage, Projekte mit kleinen Publishern zu verwirklichen. Für diese Projekte gab es dann auch genug deutsche Käufer, um für einen annehmbaren Gewinn zu sorgen.

Es sind mehrere Punkte, die hierbei aufeinandertreffen:

  • Adventures sind günstig zu produzieren
  • Die meisten Entwicklerstudios können kleine Projekte ohne großen Aufwand managen
  • Deutsche Publisher können meist nur kleine Projekte vorfinanzieren
  • Genug potentielle Kunden, die das fertige Produkt erwerben

Jack Keane 2

Adventure Spiele sind gestorben – Oder auch nicht?

Als wir damals im Jahre 2003 Ankh zu den deutschen Publishern brachten, sagte man uns, dass wir es bleiben lassen sollten.

2004 sagte man uns, dass das Genre vielleicht nicht tot, aber dafür zu riskant zum finanzieren sei. Dennoch fanden wir einen Publisher und entwickelten das Spiel im Jahr 2005 und da war es kein Problem ein ambitioniertes Adventure zu veröffentlichen.

Bis zur Bankenkrise im Jahre 2009 war es einfach für uns, willige Publisher für Adventures zu finden. Wieder ein Zeichen für uns, dass nicht alleine die Presse oder der Markt entscheidet, sondern die Spieler das immer noch am besten selber wissen,

erinnert sich Klose.

PC Spieler, Boxed-Versionen und Abenteuer Spiele

Aber natürlich ist der Trend zu den traditionsreichen Adventures nicht nur im finanziellen Sinne begründet oder der Tatsache, dass die Spiele leicht zu produzieren sind. Die Deutschen sind mit diesen Spielen aufgewachsen – und die Spiele wachsen derzeit auf dem deutschen Markt eben mit. Dazu kommt die Tatsache, dass PC-Spiele in der Republik weiterhin sehr beliebt sind und sich mit den Konsoleros die Waage halten.

PC-Spiele sind immer noch sehr beliebt in Deutschland. Denn die Zocker hier sind nicht so konsolenfokussiert,

so Class Wolter, PR Director von Daedelic Entertainment, welches sich für Night of the Rabbit verantwortlich zeichnet.

Wolter hebt zusätzlich hervor, dass Deutschland eines der wenigen Länder ist, wo Simulationen noch populär sind. Außerdem seien die Deutschen angeblich offener für neue Spielegenres und probieren gerne mal etwas Anderes aus:

Deutschland hat sehr gute Absatzzahlen im Verkauf physischer Produkte – Heißt, dass die Leute immer noch Boxed-Versionen im Laden kaufen. Vor allem, wenn es in einer hübschen Sonderedition auf den Markt kommt, finden sich Sammler für das Produkt. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Erkundung neuer Genres und eben die exklusiven Boxed-Editionen erlauben, eine größere Zielgruppe als den klassischen Hardcore Gamer anzusprechen. Dies sorgt ebenfalls für eine Umsatzsteigerung.

Night of the rabbit

Weiterhin ist Klose der Meinung, dass:

der deutsche Markt groß genug ist, um Spiele auf die Nation in Bezug auf Geschichte, Schauplätze und Gewohnheiten anzupassen. Dies kann auch nachteilig sein, denn diese Punkte verhindern eine weltweite Vermarktung.

Viele gute deutsche Adventures schaffen es daher leider nicht über die Landesgrenze hinaus. Und wenn sie es schaffen, dann sind sie nicht auf die fremdländischen Bedürfnisse abgestimmt. Starke Hürden, die die Adventures stark eingrenzen.

Das deutsche Gedankengut

Klose schlussfolgert, dass die Deutschen scheinbar für Abenteuer-Spiele gemacht sind, da sie meist sehr neugierig sind und eben gerne Zeit mit Nachforschungen oder Bastelarbeiten verbringen. Sie lieben es, ihre Wochenenden mit Basteleien am Auto, PC-Modding oder ähnlichem zu verbringen. Des Weiteren sind Strategiespiele meist auch sehr beliebt. Da ist es nur logisch, dass Adventure-Games einen festen Platz im deutschen Kulturgut finden.


Über Patrick
Patrick ist hauptverantwortlich für den redaktionellen Part von RIGGED und sorgt dafür, dass ihr immer auf dem neuesten Stand rund um Technik, Mobile und Games seid. Darüber hinaus betreut und bespaßt er die Social Media Kanäle.

Das könnte Dich auch interessieren:

Games
03.11.2014

EVOLVE – Big Alpha für PS4 und Ausdehnung auf Dienstag

Entwickler Turtle Rock Studios und Publisher 2K Games hatten anfangs große Probleme mit der EVOLVE Big Alpha für PS4. Nun allerdings sind ...

Games
24.10.2014

World of Warplanes Update 1.6 bringt MiG Jäger und größere El Halluf Map

Mit dem neuesten World of Warplanes Patch bringt das russische Entwicklerstudio Wargaming.net erneut einige Änderungen ins Luftkampf-MMO. S...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.