Games
14.02.2014

The Elder Scrolls Online: Eindrücke und PvP aus der Presse Beta

Wir ihr bereits mitbekommen habt, hatten wir die Möglichkeit an der The Elder Scrolls Online Presse Beta teilzunehmen und das (fast) fertige Game auf uns wirken zu lassen. Diese Beta war ausschließlich für ausgewählte internationale Vertreter der Presse gedacht, die die virtuelle Welt unsicher machten. Ich will euch hier einen Eindruck vom Erlebten aus Tamriel und dem PvP-System mit auf dem Weg geben.

In dem zweiten Teil unseres Specials zu The Elder Scrolls Online und deren Presse Beta haben wir dieses Mal das Thema PvP (Player vs. Player) für Euch vorbereitet. Um Euch aber etwas zum Teil des PvP zu erzählen, will Ich Euch erst einmal noch ein paar allgemeine Fakten über dieses neue MMO von Bethesda Software und Zenimax Online erläutern. Daher fange ich mal etwas weiter von vorne an: The Elder Scrolls Online Screenshot The Elder Scrolls Online (TESO) gehört zur Elder Scrolls Reihe, wie auch Morrowind, Oblivion und Skyrim  beispielsweise, und spielt geschichtlich etwa 1000 Jahre vor dem fünften Teil Skyrim. Hierzu will ich auch gleich zum Thema „Gebiete“ springen: Es gibt eine große „Karte“, indem sich The Elder Scrolls Online abspielt, die wiederum wie folgt aufgebaut ist:

Die Gebiete: Ohne Übersicht geht hier gar nichts

Es gibt drei Fraktionen, welche befeindet sind und in größeren Schlachten aufeinander treffen sollen (siehe Mitte Cyrodiil – das große PvP-Gebiet).

468px-Map_tamriel

Und wie Ihr möglicherweise entdeckt habt, ist die eine oder andere Region aus anderen Elder Scrolls Teilen schon eingebaut. Diese werden es nämlich ebenfalls in die Online-Version schaffen.

Nun aber zum eigentlichen Thema: PvP (Player versus Player)! Das PvP-System ist ab der Stufe 10 verfügbar, indem man sich für eine Kampagne festlegt und über einen Button das PvP aktiviert. Das war es auch schon gleich im Ganzen und nun geht die Reise nach Cryodiil. Okay, im darauffolgenden ist die große Frage natürlich gleich da: Stufe 10 und wie soll das dann funktionieren, wenn die Gegner eine höhere Stufe haben? Ganz einfach, man wird automatisch beim Betreten der PvP-Zone auf Level 50 (welches auch gleichzeitig das Maximal-Level darstellt) angehoben, wie es beispielsweise auch in Guildwars 2 der Fall ist.

TESO: Endlich mal wieder ein Drei-Fraktionen-PvP

Kommen wir auch gleich zur interessanten Sache, nämlich die drei Fraktionen, die sich in Cyrodiil gegenseitig bekämpfen werden: Ihr habt die freie Wahl zwischen neun Völkern, die sich zu drei Allianzen zusammengeschlossen haben: dem Dolchsturz-Bündnis, dem Ebenherz-Pakt und dem Aldmeri-Dominion. Jede Fraktion verfolgt hierbei eine individuelle Questlinie und erstellt sich damit ihre einzigartige Geschichte. Nach der Auswahl deiner Rasse machen dich deine Entscheidungen in Quests, Fähigkeiten-, Waffen- und Rüstungsauswahl in der virtuellen Spielwelt von The Elder Scrolls Online einzigartig. Zusätzlich zu den Fraktionen können sich Spieler auch in Gilden zusammenfinden. Als kleine Entscheidungshilfe, welche Fraktion ihr nun wählen dürft, findet ihr auf den folgenden Seiten eine Zusammenstellung der Eigenschaften, Werte und Geschichten der einzelnen Völker.

Stark wie ein Löwe: Das Dolchsturz-Bündnis

Das Dolchsturz-Bündnis, oder auch Daggerfall-Abkommen genannt, wird geführt von Großkönig Emeric und besteht aus Teilen der Völker der Bretonen, aus denen Emeric selbst stammt, den Orks und den Rothwardonen. Das Bündnis nimmt die Gebiete Hochfels und Hammerfell – Heimat der Bretonen und Rothwardonen – für sich ein und trägt als militärisches Wappen den Löwen. Ziel der Vereinigung ist es, Tamriel wieder Frieden und Wohlstand zu bringen.

Bretonen

Bei den Bretonen handelt es sich um ein halbmenschliches Volk, das sich durch die Fachgebiete Magie, Verzauberung und Alchemie auszeichnet. Beheimatet sind sie in Hochfels. Eine Eigenschaft dieser Halbelfen ist daraus resultierend eine gewisse Resistenz gegen Magie. Des Weiteren besaßen sie in den anderen Elder-Scrolls-Teilen gewisse Fertigkeitsboni, wie zum Beispiel Beschwörung, Wiederherstellung, Veränderung und Illusion. Sie schmückten sich außerdem mit der Spezialfähigkeit „Drachenhaut“, bei der es ihnen möglich ist, gegnerische Magicka – in anderen Spielen auch zum Beispiel Mana genannt – zu absorbieren. Grundsätzlich stellt dieses Volk Wohlstand über Ruhm, was auch das Ziel der Allianz formte.

Rothwardonen

Die geborenen Krieger und Waffenkünstler kommen aus Hammerfell und betiteln sich als Volk der Rothwardonen. Ehre und Würde sind ihre höchsten Güter, womit sie zum respektvollen Daggerfall-Abkommen eine tiefe Bindung beitragen. Zum Beispiel besitzen die Rothwardonen im handlungshistorischen Nachfolger „Skyrim“ Fertigkeitsboni wie Veränderung, Zerstörung, Schmiede- und Schießkunst sowie auch Blocken. Zu den Spezialfähigkeiten zählte der Adrenalinschub, der im Teil „Oblivion“ zu einem Anstieg von Geschicklichkeit, Geschwindigkeit, Stärke, Ausdauer und Gesundheit für einen gewissen Zeitraum führte.

Orks

Orkische Schmiede zeichnen sich für ihre Kunstfertigkeit in ganz Tamriel aus, auch wenn ihr Aussehen eher an grobe Barbaren als an talentierte Handwerker erinnert. Zu Hause sind die Orks in der Provinz Orsinium. Nicht überraschend ist es, dass sich die Fertigkeitsboni dieses Volkes auf Bereiche wie schwere Rüstung, Schmiedekunst und Zwei- beziehungsweise Einhandwaffen beziehen. Ebenso passte bei den Spielevorgängern der Blutrausch als Spezialfähigkeit, dessen Folgen reduzierter eingehender Schaden und doppelter Gegnerschaden waren, perfekt ins Bild. Hierzu ein Artwork, um euch die drei Rassen des Daggerfall-Abkommens bildlich zu zeigen: Daggerfall

Hoch hinaus wie ein Drache: Der Ebenherz-Pakt

Hass war noch nie ein gutes Bindemittel. Trotz dessen haben sich die Völker der Argonier, der Nord sowie der Dunkelelfen, oder auch Dunmer genannt, zu einer Allianz verbündet – dem sogenannten Ebenherz-Pakt. Sie beanspruchen die Gebiete Morrowind, Himmelsrand und Schwarzmarsch für sich. Als Wappen tragen sie gemeinsam den Drachenkopf und werden geführt von Jorunn, dem Skaldenkönig. Ziel des Pakts ist die Herrschaft über das Kaiserreich und damit die Sicherung ihrer Unabhängigkeit.

Nord (besser bekannt aus Skyrim)

Diese ungestümen, kälteresistenten Himmelsrandbewohner sind begeisterte und stolze Krieger. In der Geschichte zeichneten sie sich durch Eroberungen großer Teile Tamriels aus. Ihre Fertigkeitsboni richteten sich in älteren Elder-Scrolls-Teilen passend nach ihren Eigenschaften über Blocken, Schmiede- und Redekunst. Als Spezialfähigkeit besaßen sie im Teil „Skyrim“ unter anderem den Kampfschrei.

Dunkelelfen

Die Dunkelelfen, oder auch Dunmer genannt, sind die elfischen Ureinwohner der Provinz Morrowind. Hohe Intelligenz, Schnelligkeit, List und Zauberei sind ihre Hauptmerkmale. Des Weiteren sind sie bis zu einem gewissen Grad feuerresistent, was auch eine ihrer Spezialfähigkeiten ist. Zu ihren Fertigkeitsboni zählten in den vorherigen Elder-Scrolls-Teilen unter anderem Zerstörung, Veränderung, Illusion, Alchemie und natürlich das Schleichen.

Argonier

Das Aussehen teilen die Argonier mit so einigen Reptilienarten und fühlen sich am Land sowie im Wasser wie zu Hause. Passend zu ihren Eigenschaften bevölkern sie das heimtückische Sumpfgebiet der Schwarzmarsch. Neben der Spezialfähigkeit, unter Wasser zu atmen, besitzen die Argonier eine natürliche Resistenz gegen Krankheiten und Gifte. Ihre Fertigkeitsboni bezogen sich zum Beispiel in „Skyrim“ auf geschicklichkeitsbedürftige Gebiete wie Taschendiebstahl und Schlösserknacken, aber auch auf Schleichen, Wiederherstellung und Veränderung. Auch der Gebrauch von Klingen und magischen Künsten ist ihnen nicht fremd und sie gelten als Experten im Guerillakampf. Hierzu ein Artwork, um Euch die drei Rassen des Ebenherz-Pakt bildlich zu zeigen: Ebenherz

Elfen mit Adlerkopf: Das Alderi-Dominion

Wer würde nicht gern von einer schönen und intelligenten Frau geführt werden? Ayrenn, Königin der Hochelfen, hat die Leitung über die Allianz der Aldmeri-Dominion übernommen und dirigiert damit die Völker Altmer, Bosmer und Khajiit aus den Gebieten Sommersend, Elsweyr und Valenwald. Ihr gemeinsames Ziel ist die Wiederherstellung der Herrschaft der Elfen über ganz Tamriel und die Beendigung der Intrigen der Menschen. Als Wappensymbol tragen sie gemeinsam den Adlerkopf.

Hochelfen

Die Altmer, auch Hochelfen genannt, sind mächtige Magier und Krieger, die auf der Sommersend Insel ihre Heimat fanden. Sie sind wohl das begabteste Volk in den arkanen Künsten und außerdem noch hochkultiviert. Dementsprechend zählte zum Beispiel die schnellere Magickaregeneration zu ihren Spezialfähigkeiten. Ebenso waren die Fertigkeitsboni in „Oblivion“ auf magische Kräfte wie Alchemie, Veränderung, Beschwörung, Illusion und Mystik gestützt.

Waldelfen

Die Waldelfen tragen als Zweitnamen den Titel Bosmer und bewohnen das Gebiet Valenwald. Sie zeichnen sich neben ihrer flinken und schelmischen Art durch Geschick und Krankheitsresistenz in ihren Spezialfähigkeiten aus. Sie sind Experten im Diebstahl, der Verteidigung und können sogar Tiere beherrschen. Ebenso gibt es in ganz Tamriel keine besseren Schützen als die Bosmer. Ihre Fertigkeitsboni unterteilten sich unter anderem in Schießkunst, Diebstahl und Schlossknacken, Alchemie, Schleichen und leichte Rüstung.

Khajiit

Sie sehen aus wie Katzen und zeichnen sich durch die Eigenschaften Gewandtheit, Stolz und Geschick aus. Die Rede ist vom Volk der Khajiit. Diese Katzenkreaturen bevölkern die Provinz Elsweyr und beherrschten in „Skyrim“ die vorteilhaften Spezialfähigkeiten der Nachtsicht und des waffenlosen Klauenkampfes. Durch ihre natürliche Geschicklichkeit besitzen sie Fertigkeitsboni. Unter anderem in den Bereichen Schleichen, Taschendiebstahl und Schlossknacken, aber auch in der Alchemie und Schießkunst. Ihre Loyalität zur Hochelfenkönigin Ayrenn baut auf der Beseitigung des Chaos auf, durch den Ausbruch der Knahatan-Grippe, die das Volk der Khajiit stark dahingerafft hatte. Last but not Least ein Artwork der Aldmeri-Dominion: Aldmeri Wir konnten uns nun einen Überblick über alle drei Fraktionen machen und auch über deren Gebiete und können zu recht sagen: WOW ! Die Umwelt, die Gebiete, aber auch die Charaktere (NPCs) in The Elder Scrolls Online sind wirklich mit sehr viel Liebe ins Detail gestaltet und umgesetzt worden. Dem kann ich nur eine dickes Plus hierfür geben. Gut, nachdem wir Euch nun die Fraktionen etwas näher gebracht haben, kommen wir nun auch zum neuen Teil und was was wir in der Presse Beta in Sachen PvP erleben durften. Gestartet hatten wir bereits (wie Ihr in unserer letzten News bestimmt anhand der Screenshots erkennen konntet) mit einem Nord für das Ebenherz-Pakt und stürzten uns nun mit anderen Recken ab ins PvP nach Cyrodiil. Dort angekommen war natürlich das Erste, was wir wissen wollten: Wie sieht die Map von Cyrodiil im Detail aus und stimmt es wirklich, dass es so viele Burgen und Außenstellen zu erobern gibt und ich kann sagen: Absolut und ein fettes JA! Um Euch die Karte von Cyrodiil zu zeigen, hier die volle Map auf einen Blick als Screenshot: Elder Scrolls Online PvP Map Cyrodiil

The Elder Scrolls Online: Blutrausch im Kampf gegen andere Spieler

Nachdem wir nun auf der Karte sind, schlossen wir uns in einer Gruppe, bzw. sagen wir „Raid“ an, welche bis zu 24 Spieler betraten und ab ging es Richtung neuer Burg Eroberungen. TESO PvP 1 TESO PvP 2 TESO PvP Wie Ihr vielleicht am letzten Screenshot sehen könnt, standen auf der Burg bereits Späher der gegnerischen Fraktion, hier waren es übrigens Spieler des Aldmeri Dominion, die bereits auf uns warteten.

Das Beste zum Schluss: PvP in bewegten Bildern

Zu guter letzt haben wir erneut ein kleines Video für Euch zusammengestellt, mit einer kurzen Zusammenfassung und schließlich neues Gameplay-Videomaterial Rund um PvP in The Elder Scrolls Online (von Cyrodiil): Und das alles natürlich in FULL-HD 1080p. Viel Spaß beim Ansehen!


Über Dave
Das Hauptgeschäft von Dave ist es, News zu recherchieren, diese zu analysieren und anschließend zu verfassen. Artikel und Tests sind natürlich auch ein Bestandteil des “Daily Business”, aber nicht der Schwerpunkt als solches.

Das könnte Dich auch interessieren:

Games
14.11.2014

Otherland: Wiederbelebt und in der Closed Beta

Einige von euch werden sich sicherlich noch an das gamigo-Projekt Otherland erinnern: Ein groß angelegtes Sandbox-MMO auf Basis der beliebt...

Games
06.11.2014

The Crew: Beta bis zum 10. November für Xbox One und PS4

Das Open-World Rennspiel mit MMO und RPG Elementen, The Crew, ist das Debüt des französischen Entwicklers Ivory Tower. Letzten Monat hat U...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.