Games
30.05.2014

Basty knallhart: Das Scheitern der Konsole

Hallo, Freunde! Meine Kolumnen sind mitunter etwas krass, da ich mit einigen Dingen im Leben ziemlich hart ins Gericht gehe – Einer muss es ja tun. Die Welt verschließt die Augen vor dem, was los ist, und lässt sich nach den Nachrichten mit süßen Entenbabys beglücken und vergisst dabei wieder, was vorher erzählt wurde. So auch bei den Gamern und den Next-Gen-Konsolen wie Playstation 4, Xbox One und ihre Konkurrenz. Lasst euch nicht blenden von der pompösen Werbung und schaut etwas genauer hin vor dem Kauf einer Konsole.

PS4 Konsole

Wir alle haben sehnsüchtig auf die Playstation 4 und die Xbox One gewartet. Im November war es dann so weit und ich muss nach circa sieben Monaten sagen, dass ich recht enttäuscht bin von dem, was ich so beobachte. Ist irgendwem mal aufgefallen, das rein technisch betrachtet, sich die neuen Konsolen zwar auf den ersten Blick abheben, aber am Ende auch nicht viel übrig bleibt? Das ist echt traurig zu sehen.

Denn selbst ein Barebone PC hat weit mehr Power als eine PS4 oder Xbox One. Selbst die Playstation 3 kann meiner Meinung nach noch gut mithalten. Natürlich ist die Playstation etwas “Untermotorisierter” als die anderen beiden Konsolen. Aber zum einen fehlt meistens der 4K-taugliche Fernseher, oder wie einige wissen, kann die Konsole lediglich Filme in 4K wiedergeben, aber bei Spielen hört es auf. Wie bereits Michael in seiner News berichtete, wird Watch Dogs beispielsweise auf der Xbox nur mit 960p abgespeist. Das ist ziemlich schwach, wenn man bedenkt, wie toll diese Konsole angepriesen wurde. Oder die Playstation 4 mit ihren etwas stärkeren 1080p. Die PS3 mag nur mit 720p in den Spielen arbeiten, dennoch ist dies ein seit Jahren bestehender Standard. Sollen wir uns jetzt jahrelang mit 960p und 1080p bei Spielen zufriedengeben, bis dann in zehn Jahren endlich mal eine Konsole auf den Markt kommt, die wirklich 4K leistet?

Xbox One TV

Wir haben einen Test-Barebone zusammengestellt, der im gleichen Preissegment liegt, wie die beiden Konsolen. Dennoch liegt er leistungstechnisch immer noch über PS4 und Xbox One und kann bei Belieben aufgerüstet werden. Was bei einer Konsole sich als eher sehr schwierig erweist. Und da ich jemand bin, der keine Kompromisse im Preis-/Leistungsbereich eingeht, werde ich mich klar von Konsolen distanzieren und zeige hier mal auf, was ein Barebone imstande ist zu leisten. Wenn mir zwei fabrikgleiche Autos zum selben Preis angeboten werden, und das eine lediglich zusätzlich eine Klimaanlage hat, was kaufe ich dann? Das mit Klima natürlich! Der Sommer ist toll, aber schwitzen will man auch nicht. Also klare Entscheidung!

Test-Barebone:

Prozessor (CPU)Intel® Core i5 4570k Haswell
4x 3,20 GHz(Turbo 3,6GHz)
VGA On-BoardIntegrated HD4600 mit HDMI, DVI und VGA
Erweiterungsslots1x PCIe X16 3.0
Serial ATA(SATA)4x SATA III
Audio7.1 Channel ALC889 HD Blu-ray Unterstützung
LAN10/100/1000 LAN by Realtek®
Festplatte1000 GB SATAIII mit 7200 U/min
LaufwerkLG CH12NS30 Blu-ray Player und DVD Brenner
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB RAM PC1333
Interne Anschlüsse1x USB 2.0
1x USB 3.0
Power/Reset/LED/Front-Audio
Externe Anschlüsse1x VGA
1x HDMI
1x DVI
2x USB 3.0
4x USB 2.0
1x eSATA
1x Gigabit LAN
5x Audio (7.1)
1x SPDIF Out
1x PS2 Maus/Tastatur Combo
Stromversorgung1x 24-Pin ATX
1x 4-Pin ATX

Alles verpixelt?

Betrachten wir die tatsächliche Leistung der HD 4600 Grafik, dann merkt man schnell, dass Playstation und Co. tatsächlich noch die Nase vorn haben. Denn mit gerade mal 21 FPS kommt die HD 4600 daher. Das ist nicht besonders viel. Dennoch läuft der ein oder andere etwas ältere Titel, wie Resident Evil 6 mit 2560×1600 Pixel und 50-60 FPS ruckelfrei. Aber da wir hier die Möglichkeit der Aufrüstung haben, könnte man auch ganz gemütlich eine GTX 760 nachrüsten. Natürlich wird das Gesamtpaket dann etwas teurer, aber man sollte dennoch bedenken, dass man bei den Konsolen auf den FPS sitzen bleibt. Denn die GTX 760 schaufelt euch ganz bequem 48 FPS auf den Bildschirm. Und das schon bei einer höheren Einstellung der Ingame-Grafik. Des Weiteren kommt die Grundeinstellung auf 2560×1440 Pixel angerollt. Wo bleiben die Konsolen bitte jetzt? Es war immer ein riesen Diskussionspunkt, das man PC nicht mit Konsolen vergleichen sollte, aber ich frage mich, warum nicht? Denn mit beiden tut man das gleiche: ZOCKEN! Kommen wir kurz zu dem Kracher Titanfall. Dieses Spiel ist definitiv in 4K Auflösung spielbar am Barebone mit der GTX 760. Wohingegen die Xbox One auch hier wieder nicht punkten kann, denn Titanfall kommt auf dieser Konsole nicht mal auf 1080p. Und das, Freunde, ist die bittere und traurige Wahrheit. Ich werde immer, selbst in 5 Jahren, gezwungen sein, mir maximal 960p auf der Konsole zu geben. Wo ich dann aber auf dem PC oder beim Fernsehen schon 4K als Standard benutze. Denn alles wird irgendwann günstiger.

Hat alles, was ist mit dem Controller?

Wie man sieht, ist dieser Barebone schon recht nett ausgestattet und der Preis von circa 470 Euro lässt noch Luft nach oben zum Aufrüsten. Und dennoch ist dieses System so klein wie eine Konsole, an der man Funktastatur, Funkmaus und jegliche Art von Controller nutzen kann. Des Weiteren sind so ziemlich alle Konsolenspiele auch für einen PC verfügbar und hinterlassen ein besseres Bild als eine Konsole. Was soll uns das nun sagen? Denn einige Enthusiasten werden sagen, dass sie das alles nicht brauchen. Aber dagegen kann ich den maximalen Stromverbrauch und einige andere Punkte der Ökonomie halten.

Xbox One Controller

Und seien wir mal ganz ehrlich zu uns selbst, außer für Kids bis maximal 13 Jahre, ist eine Konsole ansonsten sehr eingeschränkt. Alleine schon der Nutzen von Facebook oder YouTube. Denn die Darstellung dieser „Apps“ bei Konsolen finde ich total schwach. Also dann lieber einen PC für das Wohnzimmer. Natürlich wird man ihn eines Tages an die Neuerungen der Spielewelt anpassen müssen. Aber ich habe lieber immer High End und investiere ein paar Euro mehr in die Hardware, als mich mit Spielen, die in Spitzenpreisen bei 80 Euro liegen, einschränken zu lassen, die dennoch keine bessere Grafik bieten. Weiterhin frage ich mich was audiotechnisch da los ist. Man liest S/PDIF oder TosLink, aber das war es dann auch schon wieder. Die PS3 schafft immerhin noch 5.1 Dolby Digital, unser Barebone macht locker 7.1. Ich gehe davon aus, das mit den entsprechenden Komponenten, wie Anlage und Headset, einiges machbar sein sollte. Unter anderem haben wir hier bei den Konsolen eine maximale Speichergröße von 500 GB, ohne selbst Hand anzulegen. Bei Playstation 3 sind es nur 320 GB und beim PC radikale 1000 GB. Für die Konsolen mehr als ausreichend, denn so viele Medien werden ja nun nicht gespeichert, dank diverser Clouds und Onlineradio, beziehungsweise YouTube und Co.

PlayStation-4-Launch-Regions-Will-Be-Revealed-Soon-2

Ich möchte jetzt hier auch nicht alles Mögliche auflisten und vergleichen. Im Grunde will ich nur mal kurz erwähnen, inwiefern ein PC hervor sticht und das bei der selben Größe, wie eine Konsole. Man hat dann noch die Möglichkeit sein eigenes Design zu entwerfen, oder ein schönes Gehäuse zu kaufen.

Spiele: Günstiger, besser und schneller

Kommen wir zu dem Spieleangebot. Viel wurde in 1080p ja noch nicht angeboten, liegt es daran, das die Konsolen es einfach nicht schaffen die hohen Bildraten wieder zu geben? Oder hat man da einfach gepennt und vergessen Spiele mit entsprechender Auflösung entwickeln zu lassen? Das einzige was bisher kommen wird ist Watch Dogs, leider wird selbst hier nur die PS4 mit 1080p bedient. Beim PC wiederum sind tatsächlich 4K möglich. Während die Spieleindustrie für den PC fleißig weiter entwickelt, bekommt man bei den Konsolen das Gefühl, das sie einfach vergessen wurden. Natürlich kommen hier auch nach und nach Spiele auf den Markt, aber welche stechen bitte besonders hervor? Die Auswahl an Titeln und der Qualität ist am PC einfach um ein Vielfaches größer.

Meine schlussendliche Meinung

BastyInsgesamt muss ich sagen, dass ich eine Konsole für Kinder gut finde, die den sauberen Umgang mit einem PC einfach noch nicht beherrschen. Aber darüber hinaus wird es haarig. Allein die Wiedergabefunktion bestimmter Medien ist deutlich einfacher mit einem PC. Ich habe mir vor einigen Jahren mal eine Playstation 3 zugelegt, einfach weil ich keinen PC hatte. Nachdem ich mir dann aber wieder einen zugelegt hatte, war die PS3 nur noch Nebensache. Wir haben darauf lediglich nur noch Filme geschaut. Alles andere hab ich am PC gemacht, was bedeutet, dass meine Spielesammlung für die Konsole sehr überschaubar ist. Sprich, Blu-ray Filme, Internetradio und Watchever sind alles, was meine Konsole auszuhalten hat. Und das kann der Barebone auch und sogar besser. Ich sehe deswegen einfach keinen Grund, warum ich mir jetzt eine Xbox One oder Playstation 4 kaufen sollte. Denn die Zeit entwickelt sich weiter und die Preise werden fallen. Wie bereits erwähnt, werde ich in spätestens 5 Jahren über 960p lachen, weil ich mit 4K arbeite. Natürlich nehme ich in den Kommentaren gerne von euch Gegenargumente an, oder wir Diskutieren das im Forum genauer. Des Weiteren höre ich mir gerne andere Meinungen an und lasse mich auch überzeugen.

Und wer sich dann doch noch eine PS4 oder Xbox One kaufen will, kann das hier bei Amazon machen und uns direkt dabei unterstützen. Danke!


Über Michael
Artikel, Tests und die Kommunikation sind Aufgabenbereiche von Michael. Zudem ist sein Part das äußerliche Erscheinungsbild und die Vermarktung der Plattform.

Das könnte Dich auch interessieren:

Hardware
22.04.2016

Stealth 500X: Wireless Headset für die Xbox One

Turtle Beach kündigt das offiziell lizenzierte Ear Force Stealth 500X Surround-Sound Gaming-Headset für die Xbox One an. Das Stealth 500X ...

Games
06.11.2014

GTA 5: Grafikvergleich der PS3 und PS4 im Video

Rockstar Games hat GTA 5 für die neue PS4 ordentlich aufgehübscht und liefert dafür einen Videobeweis. In dem Video sind die Szenen auf d...


Kommentar schreiben

*


RIGGED ist Dein Magazin rund um Gamer-Hardware, Games, Mobile & mehr. Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Headsets, Gehäuse und ähnliche Produkte stehen im Fokus und werden in umfassenden Tests vorgestellt, empfohlen oder gar von abgeraten. Aber Schluss ist damit nicht, wir wollen uns nicht nur darauf fokussieren, sondern ebenfalls praktische, nützliche und interessante Inhalte von anderen Themenbereichen, wie zum Beispiel Mobile & TV abdecken.